Blogartikel

Immobilienmakler HamburgNeuigkeitenAktuell im GesprächAnstieg von Vermietungen in Hamburg nach Erhöhung der Bauzinsen

Anstieg von Vermietungen in Hamburg nach Erhöhung der Bauzinsen

12 Jan

Der Immobilienmarkt ist im Wandel

Ein Immobilienverkauf war in den vergangenen Jahren häufig das Mittel der Wahl, wenn sich die Frage nach der weiteren Nutzung einer Wohnung oder eines Hauses stellte. Die Preise am Immobilienmarkt waren über die vergangenen 10-15 Jahre derartig nach oben geschnellt, dass die Aussicht auf eine Vermehrung, ja oftmals Vervielfältigung des ursprünglich eingesetzten Kapitals die Entscheidung für einen Verkauf leicht machte. Die Vermietung einer Immobilie in Hamburg war zumeist reinen Kapitalanlagen vorbehalten.

„In den meisten Fällen gab der schlussendlich notariell beurkundete Kaufpreis den Eigentümern in Ihrer Verkaufsentscheidung recht, wie wir als beauftragter Vermittler oftmals bezeugen durften“ so Laura Borgs, Immobilienkauffrau bei Steinhaus Immobilien in Hamburg. Borgs, zuständig für Verkauf und Vermietung von Wohneigentum, kennt die Marktentwicklung und die Veränderungen der letzten Zeit am Immobilienmarkt genau.  Dass eine Vermietung in Hamburg immer attraktiver wird, ist für Sie kein Geheimnis.

Die Zeiten stetig steigender Preise und nahezu unerschöpflicher Interessentennachfrage, gerade in Hamburg und der Umgebung, seien vorbei so Borgs weiter. Durch den Anstieg der Zinsen habe sich der Markt im Bereich der Kaufinteressenten stark gewandelt.

Denn gerade „im besonders starken Segment der Immobilien mit Kaufpreisen zwischen 500.000 EUR und 1.500.000 EUR seien die meisten potenziellen Käufer weggebrochen“. Borgs erläutert dies mit dem Anstieg der Zinsen, die innerhalb eines Jahres um etwa 3 Prozentpunkte gestiegen sind: „Personen mit normalen Einkommen, können selbst in einem guten Doppelverdienerhaushalt kaum noch die aktuell aufgerufenen Monatsraten bei einem Kauf bedienen. Mit einem Mal etwa 3000 EUR im Monat für die Finanzierung eines Kreditbetrages von 6-700.000 EUR aufzubringen ist für die meisten Haushalte einfach utopisch. Gerade wenn man bedenkt, dass der Betrag für die Abzahlung der gleichen Finanzierungssumme vor einem Jahr oftmals noch bei etwa 1/3 der heutigen Summe lag“.

Miete zahlen oder Kredit abzahlen?

Die extremen Niedrigzinsen um 1 bis maximal 2 Prozent machten es möglich, dass Kaufinteressenten ihre monatlichen Zahlungen lieber in die Abzahlung einer Finanzierung steckten als in eine Mietzahlung. „Die Unterschiede zwischen Finanzierungssumme für einen Kredit mit niedriger Tilgung und einer monatlichen Mietzahlung für eine vergleichbare Immobilie waren meist gar nicht so groß“ so Borgs. Da fiel die Entscheidung für den Kauf und gegen eine Vermietung einer Immobilie in Hamburg leicht.

In der aktuellen Marktphase habe sich dies jedoch wieder erheblich verändert. Die Rechnung: gesparter Mietzins = Abzahlung Finanzierung gehe nicht mehr auf und weniger Interessenten könnten sich eine Immobilie leisten, die Ihren Erfordernissen (Familientauglichkeit, Lage, Ausstattung) entspräche. Genau dies forciere den aktuellen Anstieg bei der Nachfrage von Mietimmobilien so Borgs.

„Auf der anderen Seite stellen wir seit einiger Zeit fest, dass Eigentümer von leerstehenden Verkaufsimmobilien – sei dies durch eigenen Wegzug oder Mieterauszug – die Angebotspreise kaum noch an die aktuellen Zinsgegebenheiten anpassen können oder wollen.“ Hier bliebe für Eigentümer von dieser Art von Immobilien häufig nur eine wirtschaftlich sinnvolle Variante: die Vermietung.

Die Immobilie in Hamburg lieber vermieten als verkaufen?

„Als fachlich bestens aufgestelltes Immobilienbüro verzeichnen wir seit Mitte 2022 eine stetig steigende Anfrage von Vermietungen – gleichermaßen von Häusern und Wohnungen. Wir bieten unseren Vermietservice in Hamburg bereits seit langem an. So können wir gerade für Eigentümer, die bislang noch nie vermietet haben, ein Paket anbieten, mit dem sie ihren Wunschmieter gemeinsam mit uns sorgenfrei finden.“ so Borgs mit Hinblick auf die diversen Gesetze und Regularien rund um eine korrekt abgewickelte Vermietung in Hamburg. Im Verkauf sichere den Eigentümer hier die Beratung durch den Notar zusätzlich ab – bei einer Vermietung sei der Eigentümer auf einen versierten Makler an seiner Seite angewiesen, um sich und den Mietvertrag nicht anfechtbar zu machen.

Ganz generell sei die Vermietung durch die aktuellen Vorgänge auf dem Immobilienmarkt aktuell für viele Eigentümer aus zahlreichen Gründen attraktiv. Durch die vielen ehemaligen Kaufinteressenten, für die durch gestiegene Zinsen am aktuellen Markt keine Kaufoptionen mehr bestehen, existiert eine zusätzlich erhöhte Nachfrage. Eine Vermietung kann daher gerade jetzt nicht nur auf Grund eines verschobenen oder aufgehobenen Verkaufswunsches für Eigentümer sinnvoll sein.

Auf die zentrale Frage lieber vermieten als verkaufen? nennt Borgs aber eine klare Antwort: „Es kommt nach wie vor auf die individuelle Situation eines jeden Verkäufers bzw. einer jeden Verkäuferin an. Pauschal lässt sich dies nicht beantworten“

blankLaura Borgs (Immobilienkauffrau IHK) berät Sie zu Ihrem Vermietvorhaben und unterstützt Sie bei Steinhaus Immobilien gerne mit ihrem Team bei der Umsetzung Ihrer individuellen Zielsetzung. Mehr Informationen zu dem Vermietservice von Steinhaus Immobilien erhalten Sie hier.

Neueste Kommentare

    Recent Posts

    About This Site

    This may be a good place to introduce yourself and your site or include some credits.

    Login

    Register

    Compare Listings