Blogartikel

Immobilienmakler HamburgNeuigkeitenHamburger StadtteileHamburg WellingsbüttelHamburger Stadtteile – Wellingsbüttel | Steinhaus Immobilien

Hamburger Stadtteile – Wellingsbüttel | Steinhaus Immobilien

01 Apr

Im Nordosten Hamburgs liegt Wellingsbüttel, in dem die eindrucksvollen Villen das Bild des Stadtteils prägen. Durch eine eher geringe Bebauungsdichte punktet Wellingsbüttel vor allem mit viel Grün und weitläufigen Grundstücken. Im Stadtteil lassen sich außerdem einige geschichtsträchtige Gebäude auffinden, welche die Historie von Wellingsbüttel widerspiegeln.

Herren- und Torhaus Wellingsbüttel

Ein überaus eindrucksvolles Bauwerk im Stadtteil ist das Herrenhaus des ehemaligen Rittergutes Wellingsbüttel. Das Anwesen beherbergt heutzutage eine Seniorenresidenz und wird von einer kleinen Parkanlage umgeben, welche direkt an den Alsterwanderweg grenzt. Um 1750 wurde das Haus erbaut, blieb allerdings nicht vollständig in seiner ursprünglichen Gestalt erhalten. Im Jahr 1888 wurde das Herrenhaus um ein Geschoss erhöht.

Das Torhaus ist dem Herrenhaus vorgelagert und wurde ursprünglich als Pferdestall genutzt. Heute beherbergt es das Alstertal-Museum, in dem unter anderem bäuerliche Gerätschaften aus der Region ausgestellt werden. Als das ehemalige Dorf Wellingsbüttel 1937 im Zuge des Groß-Hamburg-Gesetzes nach Hamburg eingemeindet wurde, kaufte die Stadt Hamburg das ehemalige Gut. Nachdem das Torhaus teilweise restauriert wurde, konnte 1957 das Alstertal-Museum eröffnen. Die Ausstellungen sollen die Geschichte von Wellingsbüttel und den umliegenden Stadtteilen durch Fotografien und Zeichnungen nacherzählen.

Im Torhaus ist außerdem der Bürgerverein Wellingsbüttel e. V. untergebracht. Der Bürgerverein hat sich zur Aufgabe gemacht, das Torhaus mit kulturellem Leben zu füllen. So finden hier jährlich fast 60 Veranstaltungen wie Konzerte, Autorenlesungen und Theaterstücke statt. Das Torhaus gilt ebenfalls als beliebte Location für Hochzeiten und verschiedenste Feiern.

Grünanlagen im Stadtteil

Mit insgesamt drei Grünanlagen bietet Wellingsbüttel seinen Bewohnern einige Gebiete zur Naherholung. Der Ohlsdorfer Parkfriedhof lässt sich über den Moorkampgraben erreichen, auf welchem sich der grün umrahmte Prökelmoorteich bewundern lässt. Bis in die 1920er Jahre war das Prökelmoor ein Moortümpel zwischen Wellingsbüttel, Bramfeld und Klein Borstel. Als das Gelände schließlich in den Ohlsdorfer Friedhof einbezogen wurde, entstand der Prökelmoorteich mit knapp 120 Metern Durchmesser. Auf den vielen Bänken rund um den Teich lässt sich der Blick auf das ruhige Wasser genießen.

In der Nähe zum S-Bahnhof Hoheneichen befindet sich außerdem der Dr.-Helmut-Thielicke-Park, benannt nach dem evangelischen Theologen. Eine weitere Grünanlage in Wellingsbüttel ist der Heinz-Erhardt-Park. In dem nur knapp 2,7 Hektar großen Park in Wellingsbüttel erinnern Tafeln mit verschiedensten Zitaten an den berühmten deutschen Komiker Erhardt.

Die Friedenseiche

Auf einer Verkehrsinsel an der Kreuzung Wellingsbüttler Weg/Rolfinckstraße thront die Friedenseiche. Im Jahr 1871 wurde der Baum anlässlich der Beendigung des Deutsch-Französischen Krieges vom Wellingsbüttler Gemeindevorsteher Peter Johann Carl Hayn gepflanzt. Bis 2004 befand sich auf der gegenüberliegenden Straßenseite eine Gaststätte, die ebenfalls den Namen Friedenseiche trug. Geführt wurde die Gaststätte von Nachfahren des Peter Johann Carl Hayn. Noch heute gilt die Friedenseiche als ein wichtiges Denkmal und Friedenssymbol in Wellingsbüttel.

Leben in Wellingsbüttel

Die Bewohner von Wellingsbüttel können sich nicht nur über die ruhige Atmosphäre im Stadtteil freuen, sondern auch über die gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr. Über die beiden S-Bahnstationen Hoheneichen und Wellingsbüttel lässt sich der Hamburger Hauptbahnhof in knapp 25 Minuten erreichen.

Auch versorgungstechnisch sind die Wellingsbüttler gut aufgestellt. Im Ortskern befinden sich einige Einkaufsmöglichkeiten sowie jeden Dienstag und Freitag ein kleiner Wochenmarkt mit regionalen Produkten. Der Wochenmarkt befindet sich in der Nähe des S-Bahnhofes Wellingsbüttel und lockt auch einige Bewohner aus umliegenden Stadtteilen zu sich. Im Vergleich zu anderen Hamburger Wochenmärkten ist dieser zwar vergleichsweise klein, punktet aber besonders durch sein frisches Warensortiment und dem eher dörflichen Charakter.

 

Wellingsbüttel bietet mit seiner entspannten Atmosphäre eine hohe Lebensqualität sowie ein grünes Wohnumfeld. Ein idealer Ort zum Entdecken von Kunst und Kultur oder zum Entspannen in diversen Naherholungsgebieten.

 

Hier können Sie Teilen und Folgen:

Neueste Kommentare

    About This Site

    This may be a good place to introduce yourself and your site or include some credits.

    Login

    Register

    Compare Listings