fbpx

Blogartikel

Rund um Hamburg – Seevetal

29 Okt

Im Südosten Hamburgs liegt mit Seevetal eine Gemeinde, die zum einen geprägt ist von moderner, überregionaler Infrastruktur, aber auch von schönen, abwechslungsreichen Landschaften und Naturräumen. So ist Seevetal für viele ein äußerst attraktiver Wohnort südlich der großen Hansestadt.

Aus Neunzehn mach Eins

Seevetal ist vergleichsweise jung. Erst 1972 wurde die Gemeinde durch die Zusammenlegung von damals 19 selbstständigen Gemeinden gegründet und ist heute die einwohnerstärkste Gemeinde Deutschlands. Aus dieser Historie ist auch zu erklären, dass  Seevetal kein einheitliches Ortsbild aufweist. Vielmehr ist die heutige Gemeinde durch eine sehr ländliche, in vielen Teilen noch dörfliche Struktur geprägt, was den Reiz und Aufenthaltswert der Seevetaler Ortschaften so nahe der Großstadt Hamburg ausmacht.

Mühlen und reichlich Natur

Die Natur und die dörfliche Atmosphäre sind überall nachzuspüren. So weist das Wappen Seevetals schon auf die Vergangenheit des Gebietes hin. Ein Mühlstein mit 19 Segmenten (die für die ehemaligen 19 Gemeinden stehen) zeigt die historische Bedeutung der Landwirtschaft auf. Bekannt für seine hohe Dichte an Mühlen sind heute noch drei dieser Bauwerke erhalten und können besichtigt werden. Die Wassermühlen Karoxbostel und Horster Mühle beispielsweise bestehen bereits seit dem 15. bzw. 16. Jahrhundert, auch wenn die heute erhaltenen Gebäude meist aus dem 19. Jahrhundert sind.

Wassermühle Karoxbostel

Wassermühle Karoxbostel

Neben dem Mühlstein sind auch die Seeve und das grüne Seevetal auf dem Wappen festgehalten. Naturräume machen einen Großteil der Fläche der Gemeinde aus und sind zudem noch sehr abwechslungsreich.  So reichen sie von den grünen Marschlanden mit seinen reizvollen Deichen und Entwässerungskanälen über das Naturschutzgebiet Seeveniederung mit seinen zwei großen Seen und einer erstaunlichen Vogelvielfalt bis hin zur Heidelandschaften im Süden von Seevetal. Aus der Lüneburger Heide kommend, durchfließt auch die namensgebende Seeve das Gemeindegebiet um nahe der Seeveniederung in die Elbe zu Münden. Entlang des Flusses wurde ein reizvoller Radweg angelegt, auf dem sich auf knapp 100 Kilometern die Landschaft erkunden lässt.

Hervorragende Infrastruktur und ein europäischer Rekord

Entlang des Radweges wird man in Seevetal trotz der Natur immer auf große Infrastruktur und Industriebauten treffen. Für das gesamte Gebiet historisch bedeutsam und heute noch als Denkmal zu erkunden ist die alte Ölpumpe in der Seeveniederung. Ehemals bevölkerten zahlreiche dieser „Nickesel“ weite Teile der Landschaft. Noch aktiv hingegen ist ein Seevetaler Superlativ. Der Rangierbahnhof Maschen ist der größte Europas und der zweitgrößte Rangierbahnhof der Welt. Er nimmt eine Fläche von ca. 80% der Hamburger Innenstadt ein und steht mit einem weiteren Infrastrukturprojekt für die zentrale und verkehrsgünstige Lage Seevetals im Norden Deutschlands.

Gleich drei Autobahnen kreuzen sich im Herzen von Seevetal. Die A1, A7 sowie die A39 verbinden die Gemeinde weiträumig überregional und machen Sie zu einem idealen Pendlerdomizil mit schnellen Verbindungen nach Hannover, Bremen und Hamburg. Zusätzlich verfügt Seevetal über drei Bahnhöfe, die einen regelmäßigen Takt zum Hamburger Hauptbahnhof ermöglichen – so erreicht man das Zentrum Hamburgs in nur 17 Minuten.

Dorfkern Hittfeld

Dorfkern Hittfeld

Seevetal ist geprägt durch grüne Naherholungsgebiete und erstklassiger Infrastruktur, abwechslungsreich und zudem mit den besten Verbindungen nach Hamburg und die großen Zentren Norddeutschlands. Aufgrund der zahlreichen kleinen Dörfer der Gemeinde hat Seevetal seinen ländlichen Charme und seine Individualität bewahren können und ist somit beliebter Wohnort mit hohem Freizeitwert.

Login

Register

Compare Listings